Einträge von carsten.bender

05.03.2018 | Böll – Theatergespräche:
Die KÖLN-Triologie und andere Gedichte

Böll – Theatergespräche aus Anlass des 100. Geburtstags von Heinrich Böll Die KÖLN-Triologie und andere Gedichte Vortrag: Prof. Dr. Fabian Lampart, Institut für Germanistik, Universität Potsdam Lesung: Carsten Bender Konzept und Moderation: Wolfgang Türk Montag, 5. März 2018, 20 Uhr Theater Münster – Theatertreff – Neubrückenstraße 63, 48143 Münster Karten: 10 €, 5 € ermäßigt […]

06.03.2018 | Gloster Von Hexen, Spuk und falschem Zauber

Von Hexen, Spuk und falschem Zauber Johann Moritz Schwagers satirischer Roman »Stillbachs Leben« Vorgestellt und vorgelesen von Walter Gödden und Carsten Bender. In der Reihe „Versunkene westfälische Literatur“ haben wir, der Literaturwissenschaftler Walter Gödden und ich, uns vorgenommen, auf Entdeckungsreisen zu gehen. Thema ist dieses Mal der Aberglaube – aus der Sicht des westfälischen Autors […]

25.02.2018 | Rüschhauser Kaminlesung. 14

»JOANNA BAILLIE erste jetzt lebende Schriftstellerin, Freundin von WALTER SCOTT kräftig und mild, sarkastisch und rührend, […] wird der weibliche SHAKSPEARE genannt, […] schreibt besser wie die meisten Männer, nicht mehr jung, kommt weiter vorzüglich als dramatische Dichterin vor.« Annette von Droste-Hülshoff über die Dichterin Joanna Baillie Im Fokus der Rüschhauser Kaminlesung, die sich mit […]

,

25.02.2018 | Gloster FRIEDENSFEIER

Friedensfeier und drei weitere Gedichte von Friedrich Hölderlin verwoben mit drei Bagatellen Ludwig van Beethovens „Die Dichter müssen auch Die geistigen weltlich sein.“ Nach Viertel des Lebens im Oktober 2017 steht im Mittelpunkt des aktuellen Rezitationsprogramms die Hymne Friedensfeier, zu der zwei weitere sogenannte Christushymnen – nicht christliche, sondern über Christus hinausweisende – und eine […]

13.02.2018 | Böll – Theatergespräche:
Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Böll – Theatergespräche aus Anlass des 100. Geburtstags von Heinrich Böll DIE VERLORENE EHRE DER KATHARINA BLUM Vortrag: Prof. Dr. Peter Gendolla, Germanistisches Seminar, Universität Siegen Lesung: Carsten Bender Dienstag, 13. Februar 2018, 20 Uhr Theater Münster – Theatertreff – Neubrückenstraße 63, 48143 Münster Karten: 10 €, 5 € ermäßigt Weitere Informationen und Reservierungsmöglichkeit auf: […]

, ,

04.02.2018 | Gloster
KLEIST „in“ KRAKAU

Carsten Bender rezitiert zwei Fassungen von Heinrich von Kleists bekannter „Anekdote aus dem letzten preußischen Kriege“: ein Klangbild der 1930er/40er Jahre. Und eines des Jahres 2018? Die Erläuterung und Einordnung des Textes übernimmt der Historiker Thomas Kleinknecht: Wie ließen sich humanistische Überlieferungsstücke an den NS-Kontext anpassen? Und muss man gar – dem Zeugnis Victor Klemperers […]

27.11.2017 | 2. Erbdrostenhofkonzert:
»Zwischen Adelspalais und Bürgerhaus«

Carsten Bender zu Gast im Sinfonieorchester Münster Anton Mathias Sprickmann (1749-1833) war der erste Theaterdichter Westfalens. Der »Ziehsohn« des Ministers Franz von Fürstenberg lieferte für das 1775 in Münster gegründete Theater dramatische Szenen, die ihn weit über die Stadt hinaus bekannt machten. Seine Stücke sorgten, wie es hieß, für »Sensation in der Lesewelt«. Um das […]

23.11.2017 | Gloster Mundus in Voce –
Ein Arno-Schmidt-Leseprogramm

Der Historiker Thomas Kleinknecht hat mit mir ein polyphones Leseprogramm zusammengestellt, bestehend aus Ausschnitten früher Romane, Materialien für eine Biografie und den Funk=Essays Arno Schmidts. Wer das Programm im letzten Jahr – entlegener Ort: Rieselwärterhäusen/optimistische Zeit: nachmittags in der Stadtbücherei – nicht erleben konnte, hat jetzt nochmal die Gelegenheit, eine auf 65 Minuten gekürzte Fassung […]

19.11.2017 | Rüschhauser Kaminlesung. 13

Im Fokus unserer Lesung am Rüschhauser Kaminfeuer, die sich mit Drostes Lektüren und literarischen Einflüssen beschäftigt, steht mit MOLIÈRE einer der großen französischen Dramatiker des 17. Jahrhunderts. Dr. Jochen Grywatsch zeichnet Drostes Molière-Rezeption nach: Auszüge aus seinem Werk werden rezitiert durch die Schauspielerin und Sprecherin Carolin Wirth und mich. Sonntag, 19. November 2017, 16 Uhr […]

Die Geschichte des blauen Karfunkels

»Am zweiten Weihnachtstag besuchte ich morgens meinen Freund Sherlock Holmes, um ihm meine Glückwünsche zum Feste darzubringen. Ich traf ihn in einem purpurroten Schlafrock auf der Couch liegend, zu seiner Rechten stand leicht erreichbar ein Pfeifenständer, daneben ein Stoß zerfledderter Morgenzeitungen, die offenbar gerade gelesen worden waren. Neben der Couch stand ein Holzstuhl, an dessen […]