Einträge von Carsten Bender

,

11.04.2019 | Gloster
Der Dreck und das Gute. Das Gute und der Dreck (Uraufführung)

von Werner Schwab »Der DRECK und das GUTE, das scheinen mir die Säulen der Schwabschen Weltsicht zu sein. Ein extremer Moralist, war er sich nie zu schade, sprachlich in alle Tiefen und Untiefen einzutauchen; und ganz beiläufig auch schöne Figuren und Texte zu schaffen.« Thomas Thieme. GLOSTER, THIEME, SCHWAB heißt die infernalische Dreisamkeit. Der Dreck […]

04.04.2019 | Tanz auf dem Vulkan (Wiederaufnahme)

Musik und Lesungen aus der Zeit der Weimarer Republik Der Titel ist Programm: Es war die Zeit zwischen den Weltkriegen und es herrschte Arbeitslosigkeit, Hunger und Not. In dieser prekären Lage griff der Drang nach Amüsement und Exzess um sich. Texte und Musik widmen sich den auch politisch unruhigen Jahren der Weimarer Republik.Sie hören Texte […]

29.03.2019 | Zuweilen Stiche im Kopfe

Der Homöopath Clemens von Bönninghausen und seine erste Patientin Annette von Droste-Hülshoff Seit gestern, lieber Vetter, haben sich einige Symptome bey mir eingestellt, die vielleicht bey Bestimmung der passenden Arzney Einfluss haben könnten, – ich bin nämlich, nachdem ich, wie sie wissen, schon einige Tage Husten gehabt, gestern Abend so h e i s e […]

19.03.2019 | Seltsame Tiere

Das literarische und künstlerische Werk des Jürgen Schimanek Walter Gödden und Carsten Bender stellen den in Gelsenkirchen sesshaft gewordenen Weltenbummler und Künstler Jürgen Schimanek vor. Erste Folge der neuen Lesereihe „Typen“, die der Kulturraum „die flora“ gemeinsam mit der Stadtbibliothek Gelsenkirchen in loser Folge veranstaltet. Dienstag, 19. März 2019, 19:30 UhrKulturraum die flora Florastraße 26 […]

03.03.2019 | Rüschhauser Kaminlesung. 16

»Der Strom zog still seinen Weg und konnte keine der Blumen und Zweige auf seinem Spiegel mitnehmen; nur eine Gestalt, wie die einer jungen Silberlinde, schwamm langsam seine Fluten hinauf. Es war das schöne bleiche Bild Ledwinens, die von einem weiten Spaziergange an seinen Ufern heimkehrte.« Annette von Droste-Hülshoff , Ledwina Im Fokus der Rüschhauser […]

,

19.02.2019 | Gloster
Antigone in Molenbeek (Wiederaufnahme)

von Stefan Hertmans Die Schauspielerin Carolin Wirth und der Schauspieler Carsten Bender haben Antigone in Molenbeek in Form einer szenischen Lesung entwickelt und am 30. September 2017 in Münster zur deutschen Uraufführung gebracht: Nuria studiert Jura in Brüssel und wartet darauf, dass die sterblichen Überreste ihres Bruders, der ein Selbstmordattentat verübt hat, freigegeben werden. Doch […]

20.02.2019 | Tanz auf dem Vulkan

Musik und Lesungen aus der Zeit der Weimarer Republik Texte von Ernst Toller, Kurt Tucholsky, Egon Erwin Kisch, Anna Seghers, Bertolt Brecht und Erich Kästner treffen auf die leichte Muse: Karambolagen garantiert! Mit Dr. Barbara Rommé (Moderation), Carsten Bender und Katharina Tiemann (Rezitation), Christiane Hagedorn (Gesang) und Martin Scholz (Klavier). Mittwoch, 20. Februar 2019, 19 […]

16.01.2019 | Gloster
Es sitzt ein Vogel auf dem Leim (Wiederaufnahme)

Es sitzt ein Vogel auf dem Leim und andere Schnurren von Wilhelm Busch Der Rezitator Günter Rohkämper-Hegel trägt mit mir Texte des bekannten Dichters vor. Gemeinsam werden wir versuchen, neben den heiteren auch seine existenzialistisch-philosophischen Verse zum Schwingen zu bringen: »Der Vogel, scheint mir, hat Humor.« Mittwoch, 16. Januar 2019, 17 Uhr Stadtbücherei Münster Kulturetage […]

14.01.2019 | Erlend Loe (Norwegen)

Eine Autorenlesung präsentiert vom Institut für Nordische Philologie/Skandinavistik  Literarischer Besuch aus Norwegen. Der Autor Erlend Loe kommt mit seinen Büchern Doppler (no. Doppler), Ich bring mich um die Ecke (no. Muleum) und Jens – Ein Mann will nach unten (no. Fvonk). Zusätzlich zum norwegischen Original trage ich einige Passagen in deutscher Übersetzung vor. Erlend Loe […]

,

14.11.2018 | Gloster
Antigone in Molenbeek (Wiederaufnahme)

von Stefan Hertmans Die Schauspielerin Carolin Wirth und der Schauspieler Carsten Bender haben Antigone in Molenbeek in Form einer szenischen Lesung entwickelt und am 30. September 2017 in Münster zur deutschen Uraufführung gebracht: Nuria studiert Jura in Brüssel und wartet darauf, dass die sterblichen Überreste ihres Bruders, der ein Selbstmordattentat verübt hat, freigegeben werden. Doch […]