21.06.2024 | Das Vorlese-Café: Urdu | Deutsch

Tanzeela Jamil Buttar – Foto: Tanja Stermann

Das Vorlese-Café auf Urdu und Deutsch 
Moderation: Tanja Stermann (Gründerin des Vorlese-Cafés)
Lesung: Tanzeela Jamil Buttar und Carsten Bender
Musik: Abid Ur Rahman (Gesang auf Urdu) und Karaj Singh (Gesang auf Panjabi)


Kostenlose Tickets: localticketing
Termin und Ort:
Freitag, 21. Juni 2024, 19:30 Uhr (Einlass ab 19:15 Uhr)
im Theaterraum des Begegnungszentrums Meerwiese,
An der Meerwiese 25, 48157 Münster
Tanzeela Jamil Buttar  liest ausgewählte Texte und Gedichte namhafter Schriftstellerinnen und Schriftsteller der Urdu-Literatur auf Urdu. Der Schauspieler und Sprecher Carsten Bender präsentiert sie anschließend in deutscher Sprache.
Auf dem Programm steht die Lesung eines Auszugs aus dem Roman „Gardish-i-Rang-i-Chaman“ (1987), zu Deutsch etwa „Die Farben des Gartens sind stets im Wandel“ von Qurratulain Hyder, einer der herausragenden Schriftstellerinnen der Urdu-Literatur. Sie wurde 1927 in Aligarh, Indien, geboren. Ihr bekanntester Roman „Ag ka darya“ (Der Feuerstrom) aus dem Jahr 1960 gilt als eine Meilenstein in der Entwicklung des Urdu-Romans. Sie wurde mit zahlreichen Preisen für ihr literarisches Schaffen ausgezeichnet. Qurratulain Hyder starb 2007 in Dehli, Indien.

Das Publikum erwartet auch eine Auswahl der Gedichte von Muhammad Iqbal (1877-1938), der als Nationaldichter Pakistans hochgeschätzt wird. Er war Philosoph, Jurist, Dichter und Theologe, außerdem auch ein engagierter Politiker. In Cambridge studierte er Rechtswissenschaften und Philosophie, danach vertiefte er seine Studien in Heidelberg und München. Muhammad Iqbal zählt auch zu den wichtigsten islamischen Denkern des 20. Jahrhunderts. Iqbal schrieb zahlreiche Gedichtbände und hielt Vorträge. Sein Werk ist in drei Sprachen, in Urdu, Farsi und Englisch, verfasst. 1938 starb er in Lahore, der heutigen Hauptstadt der pakistanischen Provinz Punjab.

Das literarische Schaffen von Balraj Komal (1928-2013) und Iftikhar Arif (*1943) fand auch bereits beim Erscheinen erster Lyrikbände breite Anerkennung und wurde mit zahlreichen Literaturpreisen gewürdigt. Eine kleine Auswahl ihrer Lyrik auf Urdu wird am Freitagabend ebenfalls erklingen.
Zwei junge Sänger – Karaj Singh und Abid Ur Rahman – werden den Abend musikalisch begleiten. Das Publikum darf sich auf eine große Bandbreite an Darbietungen freuen, die sich zwischen traditionellen Liedern und aktuellen populären Songs auf Urdu und Panjabi bewegt. Es ist eine Musik, die Sehnsüchte weckt, das Leben und die Liebe besingt und feiert.
Eintritt: kostenfrei, um eine Spende wird im Anschluss gebeten
Veranstalter: Kulturinitiative Coerde